Menü

Oberflächenhärte nach TENIFER©-Behandlung

Immer wieder wird die Frage gestellt, welche Oberflächenhärtewerte bei der
Teniferbehandlung, also dem Salzbadnitrocarburieren, erreichbar sind.

Die Oberflächenhärte hängt auch bei diesem Verfahren stark von der Stahlzusammensetzung
und hier insbesondere von den Gehalten an nitridbildenden Legierungselementen ab.

Um Ihnen einen Anhalt für die Auswahl der Stahlsorten und ihrer erreichbaren
Oberflächenhärte zu geben, finden Sie auf dem zum Download bereitstehenden Blatt eine
Liste mit den Richtwerten unter Berücksichtigung der erforderlichen Kernfestigkeit für das
Salzbadnitrocarburieren.

Tabelle mit Richtwerten herunterladen

Bitte beachten Sie:
Die Oberflächenhärten sind in Härte Vickers (HV) aufgeführt. HRC-Werte haben hier keine Gültigkeit
und gelten höchstens in der Umrechnung als Anhaltswert.

Weitere Vorteile der TENIFER© Q-bzw. QPQ-Behandlung:

  • Erhöhung der Dauerfestigkeit bei unlegierten und niederlegierten Stählen.
  • Erhöhung der Verschleißbeständigkeit.
  • Steigerung der Korrosionsbeständigkeit.